Die Patenschaften

 

In diesem Program versuchen wir Menschen, also SIE, Ihre Familie und Ihre Freunde, dafür zu begeistern, sich, mittels einem monatlichen Beitrag von 25 €, eines indischen Kindes anzunehmen. .Diese 25 € erlauben es dem Waisenhaus den Patenkindern ein Heim, regelmässige Mahlzeiten, Kleidung, Schulausbildung, medizinische Betreuung und ein wenig Zuwendung zu schenken. Es ist vor allem die Schulausbildung, die es den Kindern später erlauben wird, den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen und ein unabhängiges freies Leben führen zu können.

Normalerweise begleitet der Pate das Kind ungefähr zehn Jahre. In diesem Zeitraum erhählt er regelmässig Briefe, Fotos und E-mails seines kleinen Schützlings, die ihn über dessen Entwicklung am Laufenden halten. Wie stark dieser Kontakt mit dem Patenkind werden soll, liegt ganz beim Paten selbst.

PS. Den Briefen liegt eine englische Übersetzung bei, solange wie die Kinder noch nicht selbst in Englisch schreiben können.

Fotos :<Waisenhaus> - <Schlafsaal> - <Die Kinder>

Mutter & Kind

 

Ganz ähnlich kann man auch eine Patenschaft eines Kindes übernehmen, das noch bei seiner Mutter lebt. Diese Kinder sind meistens jünger als zwei Jahre und werden noch von ihren Müttern gestillt. Wenn die Muttermilch jedoch nicht mehr ausreicht, sehen sich diese jungen Frauen oftmals gezwungen die Kinder auszusetzen, in der verrückten Hoffnung, jemand anders könne sich besser um sie kümmern.
Bei diesen Frauen handelt es sich meistens um junge Mädchen, die ungewollt schwanger wurden, und dann von ihrer Familie ausgestoßen wurden, oder um Frauen, deren Männer sie verlassen haben.

Um ihnen dieses Schicksal zu ersparen, sucht MTN Paten, die sich diesen Kindern annehmen.
Mittels 10 € im Monat, bekommt das Kind eine Grundnahrungsration, medizinische Betreuung und, wenn es alt genug ist, eine Schulausbildung in einer unserer Schulen.

Dieses Programm greift das Übel der verlassenen Kinder an der Wurzel an, indem es versucht, den biologischen Müttern zu ermöglichen ihre Kinder bei sich zu behalten, was ohne Zweifel eine bessere Lösung für das Kind darstellt, als ein Leben auf der Straße oder in einem Heim.
Hier bekommt der Pate auch regelmässig Briefe und Fotos um die Entwicklung der Kinder verfolgen zu können.

Für uns ist die Patenschaft ein Weg, einem Kind der Dritten Welt, die Hand zu reichen, und ihm so die Möglichkeit auf ein menschenwürdigeres Leben zu geben..

Fotos : <M&Child 1> - <M&Child 2>

 

 

 

 

 

 

 

 

HomeProgrammeKontakt

 

 

 

Patenschaft 
Medizin 
Schulen 
Trinkwasser 
Archiv 

 

 

 

 

 

KARTEI

(gesicherter Zugang)